Ab ins Holz

Die letzten Wochen brachten viel Sonnenschein mit sich. Das kam meinem Mann sehr gelegen, denn er hatte richtig viel Holz ersteigert. Und das muss dann alles irgendwann in handlichere Stücke zerlegt und aus dem Wald transportiert werden.

Ab und an haben wir ihm dabei ein bisschen Gesellschaft geleistet – und sogar ein wenig mitangepackt. Es bietet sich ja sonst nicht sonderlich viel Abwechslung in unserem neuen Alltag 🙂 Und ein Aufenthalt im Wald tut Leib und Seele gut.

Meistens haben die Kinder viel lieber die Gegend erkundet und gespielt, als dem Papa bei der Arbeit zu helfen. Ist ja auch richtig so, denn im Wald gibt es echt viel zu entdecken. Und wir konnten über die Wochen hinweg unmittelbar miterleben, wie der Wald zunehmend grüner wird und der Frühling Einzug hält.

Beim Abladen waren wir auch manchmal dabei. Selbst Ben wollte sich nützlich machen und hat voller Stolz kleine Holzstückchen geschnappt und vom Anhänger geworfen.

Hier hat Ben ein wenig getrommelt
Dieser Beitrag wurde unter Corona, Wald veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.