Ferienzeit = Spielzeit XXL

Während unseren sechseinhalb Wochen Sommerferien haben wir sehr viel Zeit mit Spielen verbracht, waren auf wohlvertrauten sowie unbekannten Spielplätzen unterwegs, haben neue Sachen gewagt und bereits erlernte Fähigkeiten vertieft. Dabei konnte jeder noch so kleine Ausflug durch ein bisschen „Picknick“ zum Großevent werden. Josia braucht dafür noch ein Tuch, etwas Essen und die Trinkflasche und schon ist er im Glück. Picknick ist schon seit geraumer Zeit unbeschreiblich wichtig für ihn. Und besonders schön war es immer dann, wenn zusätzlich noch Freunde oder weitere Familienmitglied dabei waren.

Im Folgenden gibt es nun einen Schwung an Momentaufnahmen aus diesem bunten Mix an Spielzeiten, die sich irgendwann zwischen Ende Juli und Mitte September ereignet haben.

Unmittelbare Augenzeugen bei Baumfällarbeiten direkt neben der Schaukel

Und manchmal, wenn man aus dem Keller zurückkommt, wo man zwischendurch mal kurz ein bisschen Wäsche versorgt hat, findet man zwei sehr zufriedene Jungs, wie sie auf dem Boden sitzen, mitten in ihrem eigens angerichteten Picknick. Oh ja, sie wissen sich zu helfen…

Dieser Schnappschuss ist nicht das, wonach es aussehen mag. Die Jungs sind nämlich nicht im Putzwahn, sondern vom Jagdfieber ergriffen. Kaum ist man mal ein paar Wochen aus dem Haus, übernehmen die Spinnen die uneingeschränkte Vormachtstellung hinter der Couch – und an sonstigen Plätzen im Haus -; sehr zum Missfallen von Ben und Josia. Zuerst haben sie den Luftangriff versucht, indem sie das offene Ventil eines halbvollen Wasserballs auf das Objekt des Schreckens gerichtet haben. Da der erhoffte Erfolg leider ausgeblieben ist, mussten schwerere Geschütz aufgefahren werden. Und nun herrscht wieder Ordnung… mal sehen für wie lange.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.