Ein verspätetes Osterfest

Uns persönlich war es wichtig, dass wir Oster gemeinsam als Familie feiern. Und da dies am kalendarischen Ostersonntag nicht möglich gewesen wäre – zu diesem Zeitpunkt war unsere Familie nämlich auf vier unterschiedliche Orte verstreut -, haben wir den Entschluss gefasst, dieses Fest erst dann zu feiern, wenn wir wieder vollständig und alle zuhause sind. Wegen der Corona-Verschiebung war dies letztlich erst zwei Wochen nach dem eigentlichen Ostersonntag der Fall.

Genau an diesem Wochenende hatte Josias das Glück, dass der Schul-Koala bei uns zu Besuch sein durfte. In seiner Klasse wird jeden Freitag ausgelost, wen Koko Koala nach Hause begleitet. Josia hüpfte vor Begeisterung in die Höhe, als sein Name gezogen wurde. Und so war Koko Teil unserer kleinen Osterfeier und all den sonstigen Aktivitäten drum herum.

Zum Einstieg ein gemeinsames Spiel…

Am Samstag haben wir in großer Runde Eier gefärbt. Es waren wirklich alle dabei, und das ganz freiwillig. Nur leider war der Vorrat an Eier viel zu schnell erschöpft.

Am Sonntagmorgen habe ich in Ruhe den Frühstückstisch vorbereitet. Kurze Zeit später saßen wir alle um den farbenfrohen Tisch und haben gemeinsam das leckere Essen genossen. Manche bevorzugten eher die essbare Deko.

Am späteren Vormittag ging es zum Open-Air Gottesdienst ins Obere Glemstal. Dort haben wir dann auch zu Mittag gegessen. Kurz nach unserer Heimkehr sind wir in unseren Garten gefahren bzw. geradelt und haben dort die Osternester sowie die bunten Eier gesucht – und zum Glück auch alle gefunden!

Für die Jungs gab es eine neue Schaukel., die natürlich direkt montiert und eingeweiht werden musste. Als wenig später noch Josias Freundin dazukam, haben sie sogar zu dritt darauf geschaukelt. Es war ein wirklich schöner, sonniger erster Mai.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.