Pünktlich zum Ferienende tauchte leider auch die nächste Afrikareise für Ha-Di auf. Er hatte sich extra darum bemüht, seinen Einsatz eine Woche nach hinten zu schieben, damit er nicht wieder in den Ferien fliegen musste. Eine gute Entscheidung! Mit dem Start ins neue Schuljahr kam schlagartig der unerbittliche Ruf desContinue Reading

„…wir sind wieder da, hurra!, und ein wenig mischt sich der wunderbare Duft von Spätsommer und Neuanfang, eselsohrfreien Heften und die Weite der neuen Möglichkeiten in den Käsefuß- ups,- ich- hatte- die- Brotdose- im- hinteren- Fach- vergessen-Geruch. Es gibt ja kaum etwas Schöneres als das alljährliche Spätsommersilvester mit all seinenContinue Reading

Zweite Wochen haben meiner Erfahrung nach die Eigenschaft, deutlich schneller zu vergehen als ihr Vorgänger. Und wenn man nicht gerade im Urlaub ist, dann kann diese Eigenschaft durchaus willkommen sein. Für mich verging Woche zwei wirklich schnell. Aber sie war auch ziemlich anstrengend, was in erster Linie den viel zuContinue Reading

Auch der Dienstag startet zur gewohnt frühen Stunde. Ben hatte in den Abendstunden einen unruhigen Schlaf und war sogar richtig am Weinen, so dass ich ihn letztlich zu mir ins Bett geholt habe. Nach einer ausgiebigen Kuschelrunde hat er dann ganz entspannt neben mir geschlafen. Der Vormittag beinhaltete neben etwasContinue Reading

Der Juni eilte mit großen Schritten dem Ende entgegen, als wir nach drei Wochen Nordsee wieder in unserem Zuhause eintrudelten. Josia und Benjamin waren noch stark mit ihrer Bronchitis beschäftigt und foglich ging es nicht direkt mit Kindergartenalltag los, sondern mit einem Besuch beim Kinderarzt. Nasya reiste am letzten Juni-WochenendeContinue Reading

So einen richtigen Schüleraustausch habe ich während meiner ganzen Schulzeit nie mitgemacht. Da gab es lediglich die Studienfahrt nach London in der 9. Klasse, an die ich noch sehr eindrückliche Erinnerungen haben! Die Busfahrt erschien endlos und ich konnte wie erwartet überhaupt nicht schlafen. Meine Freundin hingegen saß neben mir,Continue Reading