Mit dem offiziellen Sommeranfang kam bei uns der Regen zurück. Über die damit einhergehende Abkühlung habe ich mich gefreut, denn das vergangene Wochenende empfand ich klimatisch gesehen echt anstrengend. Dass ab dem 21. Juni die Tage schon wieder kürzer werden, hat für mich irgendwie einen unschönen Beigeschmack. Natürlich spürt manContinue Reading

Eine Woche früher als geplant sind wir in diesem Jahr in die Weihnachtsferien gestartet. Ich muss hier nicht extra erwähnen, wer die „Schuld“ daran trägt. Nur Nasya zählte zu der Ausnahme – wegen Oberstufe und so. Und sie wurde in den verbleibenden fünf Schultagen nochmal so richtig mit Arbeit überschüttet.Continue Reading

Zweite Wochen haben meiner Erfahrung nach die Eigenschaft, deutlich schneller zu vergehen als ihr Vorgänger. Und wenn man nicht gerade im Urlaub ist, dann kann diese Eigenschaft durchaus willkommen sein. Für mich verging Woche zwei wirklich schnell. Aber sie war auch ziemlich anstrengend, was in erster Linie den viel zuContinue Reading

Neben unzähligen Spielstunden – das ist absolutes Pflichtprogramm, wenn die Großeltern da sind – ging es für uns alle am Dienstag nach Ludwigsburg ins Blühende Barock. Josia war guter Dinge und hat aus Spaß an der Freude einfach mal den Kinderwagen-Abgang zweckentfremdet. Muss wohl ziemlich cool gewesen sein, denn beiContinue Reading

Wir hatten in diesem Jahr erste den Sonntag nach Weihnachten für die Feier mit meiner Verwandtschaft vorgemerkt, was rückblickend eine sehr gute Entscheidung war. Denn nach ein paar Tagen feierfrei war es richtig schön, nochmals in großer Runde zusammenzukommen, Zeit miteinander zu verbringen, Plätzchen zu essen und Geschenke auszutauschen. AnneContinue Reading

Geballtes Leben, aufgelockert mit Bildern – so lassen sich diese Streifzüge recht treffend beschreiben. Mir war es eben schon immer ein Anliegen, das Leben in seiner Vielfalt und Schönheit so ein kleines bisschen einzufangen und festzuhalten. Der März brachte uns gleich zu Beginn eine weitere Nichte/Cousine – stets ein erfreulichesContinue Reading

Die Faschingsferien kamen in diesem Jahr erst Anfang März, und damit verhältnismäßig spät. Urlaub war nicht geplant, aber Romy und Annelie haben es endlich geschafft, ihre Cousinen zu besuchen. Bereits am Freitagnachmittag ging es für die beiden mit dem Zug nach Köln, wo sie dann von meiner Schwägerin abgeholt wordenContinue Reading